Bei Fragen gerne anrufen:
0172 600 6369

Rufen Sie mich an: 0172 600 6369

Direkt in Karlsruhe

Warum brauchen wir Pausen?

Pausen geben dem Leben einen Rhythmus. Wenn Aktivität und Ruhe in einem guten Verhältnis stehen, fühlt sich das meistens gut an.

Wenn das Gehirn freie Zeit bekommt, dann ist innere Feinabschätzung und Sortierung  möglich. Im Unterbewusstsein können sich dadurch Puzzleteile zusammensetzen oder unerwartet neue Ideen einstehen, die über aktives Nachdenken und Abwägen vielleicht nicht möglich gewesen wären.

Manche sprechen auch von der Fähigkeit des Gehirns, sich selbst zu organisieren. Diese ist besonders in Entspannung zugänglich und kann sich positiv auf die neuronale Plastizität und die Verbindungen zwischen den Nervenzellen auswirken.

Warum ist zur Ruhe kommen manchmal gar nicht so einfach?

Vielleicht befinden Sie sich gerade in einer Lebensphase, in der das Leben kaum Zeit für Ruhe lässt. Wenn die Kinder klein sind, die Arbeitssituation sehr anspruchsvoll ist oder  sehr viele Aufgaben fast gleichzeitig zu bewältigen sind, bleibt oft kaum Zeit für Ruhe und Entspannung.

Gerade wenn viel los war oder ist, kann es manchmal schwer sein, nichts zu tun.

Und das „Nichtstun „ kann sich dann leider manchmal nicht gut anfühlen. Eine Innere Leere macht sich breit und die erhoffte Pause fühlt sich nicht so an, wie Sie es sich gewünscht haben.

Was passiert im Nervensystem?

Im Nervensystem haben wir zwei Ausrichtungen:

Einmal der Pol, der zum Beispiel für Ruhe, Schlaf und Verarbeitung sorgt und der andere, der für Aktivität und Schnelligkeit zuständig ist.

Insgesamt ergänzen sich diese beiden Systeme, um lebenswichtige Körperfunktionen zu regulieren.

In den anspruchsvollen Phasen ist das Nervensystem stark auf den Pol „Aktivität“ ausgerichtet, um alle Aufgaben möglichst gut zu erledigen. Dann kann es sein, dass die andere Ausrichtung zur Ruhe erst wieder „eingeübt“ werden muss.

Bildlich können Sie sich vielleicht einen Weg vorstellen, der in letzter Zeit wenig begangen wurde und etwas zugewachsen ist. Dieser Weg kann wieder freier werden durch Begehen und Zurückschneiden der Wegränder.

Wie kann es gelingen wieder Pausen zu machen, zur Ruhe zu kommen?

Wann haben Sie das letzte Mail eine ausgiebige Pause gemacht?

Über den Körper und damit auch für das Nervensystem gibt es aus meiner Erfahrungen gute Möglichkeiten wieder in ein gutes Gleichgewicht zu kommen und den Weg Richtung Pause und freie Zeit zu öffnen. Bioenergetische Übungen können dabei helfen, in Balance der beiden Pole zu kommen.

Aber auch nach Ihrer Spur im Inneren, die Sie eventuell antreibt zu schauen, ist ein aus meiner Sicht ein hilfreicher Weg. Zum Beispiel kann eine Frage in diese Richtung dazu gehen: „Was lässt mich nicht zur Ruhe kommen?“ Dabei begleite und unterstütze ich Sie gerne.

Kostenfreies Erstgespräch zum Kennenlernen:

Wenn Sie sich näher dafür interessieren, können wir gerne ein kostenfreies Erstgespräch vereinbaren unter: 0172-6006369 oder Mail: hppcoaching@yahoo.com